Ordentliche (fristgerechte) Kündigung - Anwalt Bochum

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zu dem Kündigungsschutz bei ordentlicher (fristgerechter) Kündigung.

Wichtig: Eine Kündigungsschutzklage muss binnen drei Wochen nach Erhalt erhoben werden.

Video: Fristgerechte Kündigung

Über die wichtigsten Fakten zum Thema fristgerechte Kündigung klärt Sie Rechtsanwalt Sören Machleb als Fachanwalt für Arbeitsrecht in unserem Video auf.

Bei einer Kündigungsschutzklage prüfen wir die ordentliche (fristgerechte) Kündigung u.a. auf folgende Aspekte:

Die ordentliche (fristgerechte) Kündigung:

  • Die Kündigung ist nur schriftlich wirksam.
  • Die fristgerechte Kündigung gilt nur unter Einhaltung der Kündigungsfrist (Gesetz / Tarif).
  • Sie darf keine Strafe sein (bspw. wegen Krankenschein), sondern nur Ausdruck des Vertrauensverlustes.

  • Nach sechs Monaten in Betrieben mit mehr als 10 Arbeitnehmern oder bei Einstellung vor dem 31. Dezember 2003 in Betrieben mit 5 Arbeitnehmern:
    • Personenbedingte Kündigung: Aus Gründen, die in der Person des Arbeitnehmers liegen, die er aber nicht steuern kann (z. B. Krankheit) wenn betriebliche Belange beeinträchtigt werden und eine negative Zukunftsprognose vorliegt.
    • Verhaltensbedingte Kündigung: Aus Gründen, die in der Person des Arbeitnehmers liegen und die er steuern kann (z.B. Verspätungen). Das Vertrauen in den Arbeitnehmer muss durch das Fehlverhalten zerstört sein. Grundsätzlich muss das Verhalten zuvor abgemahnt worden sein, damit der Arbeitnehmer sein Verhalten ändern konnte.
    • Betriebsbedingte Kündigung: Aus Gründen, die im Betrieb des Arbeitgebers liegen und eine Weiterbeschäftigung unmöglich machen (z.B. Schließung eines Betriebsteils oder starker Auftragsrückgang). Der Arbeitgeber muss dann betriebliche Gründe belegen und die vergleichbaren Arbeitnehmer in einer Sozialauswahl vergleichen. Es dürfen nur diejenigen Arbeitnehmer entlassen werden, die am wenigsten schutzwürdig sind (z.B. wenige Unterhaltspflichen, erst vor kurzem eingestellt).
    • Zusätzlich gelten Sonderschutzvorschriften für Eltern in Elternzeit, Schwangere, Auszubildende Betriebsräte und Soldaten.

Bei Fragen zum Thema "fristgerechte Kündigung" stehe ich Ihnen als Anwalt in Bochum und insbesondere als Fachanwalt für Arbeitsrecht gerne zur Verfügung. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.


Weitere Informationen zu einer Kündigungsschutzklage erhalten Sie hier.

Ihr betreuender Anwalt:
Sören Machleb
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht Sören Machleb
Fortbildungszertifikat Sören Machleb

Kontakt

Sie suchen einen Rechtsanwalt für Kündigungsschutz in Bochum?
Sören Machleb als Fachanwalt für Arbeitsrecht Ihnen weiter!
Kontaktieren Sie uns jetzt.