Familienrecht Unterhalt: Fachanwalt für Familienrecht Bochum

Beim Unterhalt wird im Familienrecht zwischen zwei großen Bereichen unterschieden: der Unterhalt zwischen Lebenspartnern bzw. Ehepartnern (Ehegattenunterhalt) nach einer Trennung (Trennungsunterhalt) oder Scheidung (Geschiedenenunterhalt) und dem Unterhalt für Kinder (Kindesunterhalt) sowie weitere Verwandte, wie Eltern oder Großeltern (Verwandtenunterhalt).

Da die Regelungen beim Unterhalt nach einer Trennung / Scheidung stets viele Faktoren berücksichtigen, ist es oft wichtig, sich die Beratung durch einen Rechtsanwalt zu sichern, damit Ihre Interessen vollständig berücksichtigt werden.

Als Fachanwalt für Familienrecht in Bochum stehe ich Ihnen gerne für diese Beratung zur Verfügung und unterstütze Sie gerne auch in den anderen Bereichen des Familienrechts.

Im Folgenden finden Sie jedoch einige allgemeine Hinweise zum Unterhalt:

Video: Familienrecht Unterhalt

Über die wichtigsten Bereiche im Thema Familienrecht Unterhalt können Sie sich auch in unserem Video informieren. Rechtsanwalt Sören Machleb fasst in diesem die Kernthemen zusammen.

Ehegattenunterhalt

Zum Ehegattenunterhalt zählt nicht nur der Geschiedenenunterhalt (oft auch nachehelicher Unterhalt), sondern auch der Trennungsunterhalt. Dieser kann in Kraft treten, wenn bereits eine Trennung vorliegt, die Scheidung jedoch noch nicht rechtskräftig vollzogen wurde.

Bei beiden Formen des Ehegattenunterhalt richtet sich der Bedarf, d.h. die Höhe des Unterhalts dabei nach den gegebenen Eheumständen, also dem Einkommen der Ehepartner während der Ehe.

In die Berechnung fließen jedoch auch weitere Faktoren ein, so wird z.B. das Einkommen des unterhaltspflichtigen Partners bereinigt, d.h. es werden Kostenpunkte abgezogen, die dieser aufwenden muss, um seine Leistungsfähigkeit zu erhalten, wie z.B. Kosten zum Erhalt der Arbeitskraft oder private Altersvorsorgen.

Zusätzlich wird berücksichtigt, ob ein Kindesunterhalt bezahlt werden muss, da das Kindeswohl stets Vorrang vor dem Ehegattenunterhalt hat.

Wichtiger Hinweis: In den letzten Jahren ist beim Unterhalt zwischen Ehepartnern ein immer stärkerer Trend zur Befristung zu vermerken, d.h. der Unterhalt wird nur noch für eine zeitlich begrenzte Spanne festgelegt.

Kindesunterhalt

Der Kindesunterhalt ist gegenüber dem Ehegattenunterhalt anders strukturiert, da für diesen Unterhalt mit der Düsseldorfer Tabelle eine Grundlage für eine konkrete Berechnung besteht.

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Richtlinie, in der aus dem Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen, welches ähnlich wie im Ehegattenunterhalt bereinigt wird, und dem Alters des Kindes der Unterhaltsbetrag ermittelt werden kann.

Generell ist beim Kindesunterhalt das Alter der Kinder ein wichtiger Faktor, da sich je nach Alter und Ausbildungsstand die Modalitäten der Unterhaltsregelung ändern können.

So unterscheiden sich die Unterhaltsansprüche von minderjährigen und volljährigen Kindern teilweise deutlich.

Wichtiger Hinweis: Der Kindesunterhalt ist stets vorrangig gegenüber dem Ehegattenunterhalt und ist per einstweiliger Anordnung auch schnell zu realisieren.

Haben Sie weitere oder tiefergehende Fragen zum Unterhalt? Gerne stehe ich Ihnen als Fachanwalt für Familienrecht in Bochum für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, bei dem wir Ihre Frage gezielt und individuell beantworten werden.

< zurück zur Übersicht Familienrecht Bochum

Ihr betreuender Anwalt:

Sören Machleb
Fachanwalt für Familienrecht

Ihr Fachanwalt für Familienrecht Sören Machleb
Mitglied AG Familienrecht

Kontakt

Sie suchen einen Rechtsanwalt für Unterhalt in Bochum?
Wir helfen Ihnen weiter!
Kontaktieren Sie uns jetzt.