Bußgeldsachen - Anwalt für Verkehrsrecht

Nutzen Sie mit uns Ihre Rechte im Kampf gegen Punkte, Fahrverbote und Geldbußen optimal aus.

Sollten Sie bereits einen Bußgeldbescheid erhalten haben, müssen sie schnell sein. Sie haben zwei Wochen Zeit, einen Bußgeldbescheid mit einem Einspruch anzugreifen und seine Wirkung damit aufzuhalten.

Kontaktaufnahme Rechtsanwalt Sören Machleb:  (0234) 79 27 200

Im Stadium davor - wenn sie erst einen Anhörungsbogen erhalten haben - kann es sich lohnen, "auf Zeit zu spielen", da die Verjährung der Ordnungswidrigkeit in der Regel drei Monate beträgt. Ist in dieser Zeit kein Täter ermittelt, gibt es keine Buße. Natürlich gibt es Unterbrechungstatbestände - aber durch diesen Dschungel helfen wir Ihnen.

In jedem Fall gilt: Machen Sie keine Angaben gegenüber der Polizei ohne zuvor mit einem Anwalt gesprochen zu haben. Sie haben ein Recht auf Akteneinsicht. Diese schafft "Waffengleichheit", denn nun wissen Sie und wir genauso viel wie die Behörde.

Mit der Akte können wir die Eichung überprüfen, Messprotokolle einsehen, Schulungsnachweise der ausführenden Beamten prüfen und erhalten auch ein detaillierteres Foto bei Geschwindigkeits- oder Abstandsverstößen.

Dies ist die Grundlage, die wir zu Ihrer Verteidigung nutzen.

Bei sogenannten "standardisierten Messverfahren", zu denen die meisten Geschwindigkeits- und Abstandsmessverfahren gehören, wird die Richtigkeit der Messung vermutet. Anhand der Akte können wir nach Fehlern suchen, die z.B. durch vorbeifahrende Autos, hervorgerufene Fehlmessungen, zu kurze Messwege oder falsche Winkel beim Aufbau der Anlage entstehen können.

Selbst, wenn die Tat "wasserdicht" bewiesen ist, besteht oftmals noch die Möglichkeit, ein Fahrverbot durch Erhöhung der Buße bei Existenzgefährdung zu vermeiden oder das Fahrverbot so zu verzögern, dass der Führerschein während der Urlaubszeit abgegeben werden kann und Sie so in Ihren beruflichen Interessen nicht beeinträchtigt werden.

Sie sehen, es ist eine Einzelfallentscheidung. Wir beraten Sie gerne. Einen Termin erhalten Sie schnellstmöglich unter: 02 34 / 79 27 200 in Bochum oder unter 023 02 / 17 646 17 in Witten.

Ihr betreuender Anwalt:

Sören Machleb
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Rechtsanwalt Sören Machleb, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Kontakt

Sie suchen einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Bochum?
Wir helfen Ihnen weiter!
Kontaktieren Sie uns jetzt.